5.Zug

 

Entstehung, Chronik, Aktivitäten, Selbstverständnis

 

 

 

Ursprünglich formierte sich der Bürgerschützenverein bei den Antretezeremonien als eine Einheit. Die Schützen waren in der Regel nach Körpergröße geordnet. Sie wurden den bestellten Zugführern in etwa gleichen Blöcken zugewiesen. Der Hauptmann schritt dabei die Reihe der Schützen ab und benannte in relativ gleichen Abständen die Nummer des jeweiligen Zuges. Somit gab es nur zum Schützenfest Züge, die sich nach dem Fest wieder auflösten. Nach und nach wurden jedoch die jeweils neu gebildeten Formationen weiter übernommen und es bildeten sich permanente Züge. Auch die jungen Neumitglieder fanden sich immer wieder zusammen. Diese versammelten sich wiederholt um Felix Münsterkötter, Ralf Autmann und schließlich Günter Kipp, der dann 1973 zum Zugführer des 5. Zuges gewählt wurde. Der Zug ist somit aus dem Jungschützenzug hervorgegangen. Er hat sich stetig und vorbildlich entwickelt.

 

Die Reihenfolge der Zugoffiziere ist dokumentiert durch die Gravuren auf dem zugeigenen Offizierssäbel, der traditionsgemäß an den jeweiligen Zugführer weitergegeben wird :

- Felix Münsterkötter (1969-1970)                                                                          

- Ralf Autmann (1971-1972)

- Günter Kipp (1973-1978)

- Reinhard Fandrey (1979-1983)

- Heinrich-Wilhelm Cosmann (1984-1986)

- Heinz-Georg Jäger (1987-1989)

- Friedhelm Schorcht (1990-1992)

- Heinz-Georg Jäger (1993-2000)

- Martin Engel (2001-2003)

- Kurt-Walter Engelkemeier (2004-2011)

- Dominik Honnert (2012-2017)

- Marvin Siewert (ab 2018)

 

Über die selbstverständliche Teilnahme an den verpflichtenden Arbeitseinsätzen an der Schützenhalle hinaus ist das Zugleben von Freude, guter Stimmung und Zusammenhalt geprägt. Bewährte Strukturen unterstützen und ermöglichen das bestehende System. Zuginterne, von der Gemeinschaft gewählte Funktionsträger entlasten den Zugführer : 

- der stellvertretende Zugführer

- zwei Kassenführer

- Vertrauensmänner, die für die interne persönliche Kommunikation zuständig sind und Informationen an zugeordnete Schützenbrüder weitergeben bzw. auch von diesen erhalten

- ein 4-köpfiger Vergnügungsausschuss, der Zusammenkünfte, gemeinsame Ausflüge, Reisen u.a. vorbereitet und organisiert.

Zeitweise gab es einen "Damenbeauftragten", der für die Partnerinnen der Schützenbrüder Zusammenkünfte und Attraktionen vorbereitete und organisierte.

Zu erwähnen ist auch die Tatsache, dass das Amt des "Sprechers der Schützen" des Bürgerschützenvereins bisher ausschließlich von Mitgliedern des 5. Zuges ausgefüllt wurde.

Basierend auf diesem gut funktionierenden Organisationssystem sind im Folgenden vielfältige bisher durchgeführte Aktivitäten zur Stärkung der Gemeinschaft, zur Freude des Einzelnen und der gesamten Gruppe, zur Steigerung des Wohlgefühls und der Stimmung, nur beispielhaft angeführt. Der 5. Zug führt regelmäßige traditionelle Zugabende am Gründonnerstag und am 31.10. jeden Jahres durch mit anregenden Getränken, leckeren Menus und regem Gedankenaustausch. Das viele Jahre lang von einzelnen Schützenbrüdern ausgerichtete Schützenfrühstück am Schützenfest-Montag ist hier auch zu erwähnen. Seit einiger Zeit findet dieses als gemeinsame Veranstaltung des gesamten Schützenvereins auf dem Schützenplatz statt. 

Zu den interessanten geselligen Ausflügen und Unternehmungen gehören (ohne zeitliche und wertende Reihenfolge)

- wiederholte Ermittlung eines Zugkönigs durch Abwurf eines Holzvogels

- Busreise nach Paris

- Besuch einer Kegelparty

- Besuch eines Bayernfestes

- Fahrt zur Drosselgasse nach Rüdesheim und Weinprobe bei einem Winzer

- Fahrt zur Sommerrodelbahn nach Willingen

- Besichtigung eines Erzbergwerks und danach Besuch einer Tanzveranstaltung

- Fahrt nach Münster auf den Spuren des Tatorts

- Fahrt zum Landesmuseum Detmold mit anschließendem Ritteressen

- Besuch des Schiffshebewerks Henrichenburg

- Besuch der DASA in Dortmund und Verweilen am Phönixsee mit Bowlingspaß

- körperliche Betätigung beim Swinggolf und nachfolgender Grillabend

Eine gut bestückte und gut geführte Gemeinschaftskasse, von der alle profitieren, die alle zusammenhält und Geborgenheit verschafft, ermöglicht eine sorglose Teilnahme an allen Aktivitäten und nicht zuletzt auch an den Feierlichkeiten der Schützenfesttage. Während der Einsatzzeiten der Schützenbrüder finden regelmäßig Paralleltreffen der Partnerinnen statt.

 

Aus dieser Gemeinschaft des 5. Zuges erwächst auch der Beitrag für den Gesamtverein. Es engagieren sich viele Schützenbrüder des 5. Zuges als Offiziere und Vorstandsmitglieder. Besonders hervorzuheben sind an dieser Stelle die aus dem 5. Zug stammenden Könige des Bürgerschützenvereins:

- Kurt-Walter Engelkemeier und Petra Schäfers (1994)

- Heinz-Georg Jäger und Claudia Jäger (1995)

- Martin Engel und Bärbel Engel (1997)

- Detlef Ganser und Hedwig Ganser (2002)

- Daniel de Jong und Ute de Jong (2003)

- Jürgen Mönnig und Petra Mönnig (2004)

- Franz-Ferdinand Niehaus und Mechtildis Niehaus (2013)

Auch der Tageskönig des Corona-Ersatzschützenfestes 2021 Klaus Wegener stammt aus dem 5. Zug.          

     

 

                                                                           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Betrachtung der Altersstruktur des 5. Zuges ist besonders auf die Anzahl junger Zugmitglieder zu verweisen, die im Zug und im gesamten Verein immer mehr Verantwortung übernehmen und somit deren Zukunft und Fortbestand garantieren. Der 5. Zug stellt eine gut funktionierende Gesellschaft dar, die Generationen übergreift und auf gemeinsamen Traditionen beruht. Ab einer gewissen Größe muss ein Verein wie der Bürgerschützenverein auf derartige Unterstrukturen zurückgreifen, um erfolgreich zu sein. Der Zug kann als Beispiel für eine gelungene Verwirklichung des Schützengedankens gesehen werden, wo Geselligkeit, gute Stimmung, ein Gefühl der Geborgenheit und Beheimatung zusammenfinden und gesichert sind. Alle Zugmitglieder sind Bestandteil dieser Gruppe, in der Jung und Alt zusammen gehören, gemäß dem Motto unserer Vereinsfahne "Einigkeit macht stark". Diese Tatsache prägt die Zusammenkünfte, macht die Gruppe attraktiv, wertvoll und letztendlich auch für die Gesamtgesellschaft vorbildlich, um mögliche Spaltungen zu überwinden.

 

 

Mitglied werden


Werde jetzt Mitglied bei uns im Schützenverein

Mehr Informationen

 

Schützenfest 2022

02.07.2022 - 12:00 Uhr

Countdown abgelaufen

Besucht uns bei Instagram & Facebook


Zum Instagram Kanal

Zum Facebook Kanal

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.